Festspiel-Rückblick 2012


<<< zurück Übersicht

Freitag, 1. Juni 2012

V6
21.00 Uhr, Konzerthalle Ulrichskirche
Concerto grosso. Lebendige Gegenwartskunst

Neukompositionen von C.-M. Sinnhuber und J. Masanetz
sowie Werke von G.F. Händel

Musikalische Leitung: Golo Berg
Staatskapelle Halle / Ensemble Cairn

Veranstaltung der Kunststiftung Sachsen-Anhalt in Kooperation mit der Cité des Musiques Anciennes et de la Création (CIMAC) in Verbindung mit der Stiftung Händel-Haus

Kann eine typisch barocke Musikgattung heute lebende Komponisten zu eigenen Werken inspirieren?
Dieser Frage ging die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt gemeinsam mit ihrem französischen Partner, die Cité des Musiques Anciennes et de la Création (CIMAC), nach und schrieb einen Kompositionswettbewerb aus. Gewinner sind keine geringeren als Jan Masanetz aus Düsseldorf und Claire-Mélanie Sinnhuber aus Paris, die jeweils ein Concerto grosso komponierten, dessen mit Spannung erwartete Uraufführung bei den Händel-Festspielen in Halle zu erleben war.








Golo Berg




Ensemble Cairn




Ulrichskirche Halle