Programm Händel-Festspiele 2013


<<< zurück Übersicht


Samstag, 8. Juni 2013

V10
16.00 Uhr, Patronatskirche Ostrau
Geistliche Konzerte
Werke von G.F. Händel und J. C. Schieferdecker

Musikalische Leitung: Simone Eckert (Viola da gamba)
Solisten: Dorothee Mields (Sopran), Klaus Mertens (Bass)
Hamburger Ratsmusik

Johann Christian Schieferdecker taucht in der Musikgeschichtsschreibung meist nur als Fußnote auf. Als Organist an der Lübecker Marienkirche in der Nachfolge
Dieterich Buxtehudes kann der Sohn eines Kantors und Organisten aus Teuchern (heute Sachsen-Anhalt) auf eine Reihe von Kompositionen verweisen, wovon allerdings nur wenige erhalten sind. Nach dem Besuch der Leipziger Thomasschule studierte er an der dortigen Universität. Sein Freund Reinhard Keiser holte ihn 1702 als Cembalisten an das Hamburger Opernhaus am Gänsemarkt, wo er auch komponierte und den jungen Händel kennen lernte, dessen Oper Almira (siehe Veranstaltungen 5, 18, 30) Schieferdecker als Uraufführung miterlebte. Im Konzert in Ostrau hätte man Schieferdeckers protestantisch inspirierte Musik aus seiner Lübecker Zeit Händels in Rom komponierten katholischen Kantaten gegenübergestellt.


EINFÜHRUNGSVORTRAG

15.30 Uhr, Schloss Ostrau, Bibliothek
Dr. Erik Dremel, Theologische Fakultät
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
(Eintritt frei)







Dorothee Mields



Klaus Mertens



Patronatskirche Ostrau (Schlosskirche)