Programm Händel-Festspiele 2013


<<< zurück Übersicht


Freitag, 14. Juni 2013

V32
19.30 Uhr, Georg-Friedrich-Händel HALLE
Galakonzert mit
Magdalena Kožená


Werke von G.F. Händel, A. Vivaldi und F. Geminiani

Musikalische Leitung: Andrea Marcon
Solistin: Magdalena Kožená (Mezzosopran)
Venice Baroque Orchestra


"Eigenwillig und einzigartig" – so lautet das Urteil über die tschechische Mezzosopranistin Magdalena Kožená. Sie hat sich nicht nur als Opernsängerin, sondern auch besonders mit ausgeklügelten Konzert- und Liedprogrammen einen exzellenten Ruf bei Publikum und Kritik ersungen. Als Exklusiv-Künstlerin der Deutschen Grammophon erhielt Magdalena Kožená zahlreiche Auszeichnungen (ECHO Klassik 2000 oder den Grammophone Award 2001 bzw. 2004). Sie unternimmt ausgedehnte internationale Tourneen und tritt mit den bedeutendsten Klangkörpern der Welt auf, unter anderen unter Leitung ihres Ehemannes Sir Simon Rattle. Nun endlich ist die Ausnahmekünstlerin in Begleitung des Venice Baroque Orchestra unter André Marcon in Halle zu Gast.
Im Anschluss an das Konzert wird Magdalena Kožená der Händel-Preis der Stadt Halle überreicht, vergeben durch die Stiftung Händel-Haus. Der Händel-Preis ist ein undotierter Ehrenpreis.








Andrea Marcon



Magdalena Kožená



Händel-Halle HALLE