Festspiel-Rückblick 2011

<<< zurück

Sonntag, 5. Juni 2011

V18
15.00 Uhr, Händel-Haus
Händel und Montanari in Dresden

Werke von A. Montanari, A. Vivaldi, S. L. Weiss und G.F. Händel

Julia Schröder (Barockvioline), Giorgio Parronuzzi (Cembalo),
Daniele Caminiti (Theorbe), Christoph Dangel (Barockvioloncello)

Wer die charmante Geigerin Julia Schröder erlebt, gerät in den Bann der Musikerin. Mit ihrem virtuosen Geigenspiel ist sie sowohl in der modernen wie auch in der alten Musik zu Hause. Mit erhebend schönem Ton und bezaubernder Spieltechnik entführte sie die Zuhörer in die Klangwelt der Barockmusik. Mit ihren vier Musikerkollegen war sie nun erstmals im Händel-Haus zu erleben. Zudem legte die Konzertmeisterin des Kammerorchester Basel mit Händels Violin-Sonaten bei Sony BMG ihre Auftakt-CD als Kammermusikerin vor.




Julia Schröder