Festspiel-Rückblick 2011

<<< zurück

Dienstag, 7. Juni 2011

V29
19.30 Uhr, Marktkirche zu Halle
Occasional Oratorio HWV 62
Theaterstück mit Musik von Georg Friedrich Händel

Oratorium von Georg Friedrich Händel
Musikalische Leitung: Howard Arman
Solisten: Julia Doyle (Sopran), Andrew Tortise (Tenor),
Derrick Ballard (Bass)
MDR Rundfunkchor
The English Concert

Erstaufführung nach der Hallischen Händel-Ausgabe
Kooperation der Händel-Festspiele mit dem MDR


Der Titel des Occasional Oratorio suggeriert, das Werk sei eine Gelegenheitskomposition ohne besondere musikalische Qualität. Dass dem nicht so ist, belegt die Musik selbst, die u.a. mit dem berühmten Chor "Prepare the Hymn" eine der bekanntesten Chorstücke Händels enthält. Mit der Erstaufführung nach der neuen Hallischen Händel-Ausgabe sollte dieses "ins Grandiose gesteigerte Anthem", so der Händel-Forscher Hans Joachim Marx, in einer bislang nicht bekannten Fassung mit international hochkarätigen Musikern präsentiert werden. Von der Kritik regelmäßig mit Superlativen belegt, gilt The English Concert zu den besten Kammerorchestern der Welt. Sein herausragender Ruf für anregende und stilvolle Darbietungen sind auf über 100 Veröffentlichungen bei der Deutschen Grammophon dokumentiert, wovon zahlreiche mit Preisen bedacht wurden. In Halle musizierten sie mit dem MDR Rundfunkchor unter der Leitung des englischen Dirigenten Howard Arman.





Seit 1998 ist Howard Arman Chef des MDR CHORES. Aber er agiert auch international. Neben sinfonischen Werken ist die Oper ein Schwerpunkt seiner Arbeit.



Die Marktkirche am Hallmarkt kann auf eine beeindruckende Geschichte zurückblicken. Martin Luther predigte hier dreimal, Georg Friedrich Händel wurde hier getauft
und die große Orgelwurde von Johann Sebastian Bach eingeweiht.