Festspiel-Rückblick 2011

<<< zurück

Samstag, 11. Juni 2011

V41
16.00 Uhr, Franckesche Stiftungen, Freylinghaus-Saal
Die Magie südamerikanischer Rhythmen
Werke von G.F. Händel, A. Vivaldi und T. Merula sowie
traditionelle argentinische Musik

Veronica Cangemi (Sopran)
Bach Consort Wien


Das Bach Consort Wien unter Leitung des Argentiniers Rubén Dubrovsky wird von der Presse für seine "konzeptionelle Klarheit" und zugleich "mitreißende Virtuosität" gefeiert. Für ihr Debüt in Halle arbeiten die Musiker mit der Weltklasse-Sopranistin Veronica Cangemi zusammen und nehmen ihre Zuhörer mit auf eine spannende musikalische Reise, in deren Verlauf sich europäische und südamerikanische Musik begegnen: Seit dem 16. Jahrhundert wurde die spanische Musik in die südamerikanischen Kolonien exportiert und mischte sich mit der Musik der dort lebenden Völker sowie der später hierher verschleppten afrikanischen Sklaven. Die aus diesem kulturellen Schmelztiegel entstandenen Rhythmen fanden über Spanien wieder Eingang in die europäische Hofmusik. Als Sarabande, Chaconne oder Passacaille faszinierten sie viele Komponisten, darunter auch Georg Friedrich Händel.




Veronica Cangemi



Franckesche Stiftungen