Programm Händel-Festspiele 2014


<<< zurück Übersicht


Dienstag, 10. Juni 2014

V28
19.30 Uhr, Dom zu Halle
Festkonzert mit dem Orchestra
of the Age of Enlightenment


"Let God arise" von G.F. Händel, "Solomon" von W. Boyce u. a.


Musikalische Leitung: Steven Devine
Solisten: Lucy Crowe und James Gilchrist
Choir of the Enlightenment
Orchestra of the Age of Enlightenment


Das berühmte Londoner Orchestra of the Age of Enlightenment (OAE), das auf historischen Instrumenten musiziert, arbeitet seit seiner Gründung Mitte der 1980er Jahre ohne festen Dirigenten. In der Presse wird das Ensemble hoch gelobt. So schrieb ein britischer Kritiker: "Das OAE ist ganz einfach eines der feinsten Ensembles, das auf historischen Instrumenten spielt (…) Das Spiel war herrlich raffiniert und übersprudelnd". Das viel gelobte Orchester tritt gemeinsam mit der jungen Sopranistin Lucy Crowe und dem Tenor James Gilchrist unter der Leitung von Steven Devine, der sich auch als Cembalist einen Namen gemacht hat, auf. Es erklingt u. a. die in Deutschland selten aufgeführte Serenata "Solomon" von William Boyce, der 1757 von König Georg II. zum "Master of the King's Musick" berufen wurde.


EINFÜHRUNGSVORTRAG
18.30 Uhr, Händel-Haus, Glashalle
Dr. Erik Dremel, Theologische Fakultät
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
(Eintritt frei)









Lucy Crowe



James Gilchrist



Dom zu Halle
Innenansicht