Programm Händel-Festspiele 2014


<<< zurück Übersicht


Mittwoch, 11. Juni 2014

V30
19.30 Uhr, Marktkirche zu Halle
Solomon HWV67
Oratorium von G.F. Händel

Musikalische Leitung: Peter Neumann
Solisten: Iestyn Davies, Maria Keohane, Virgil Hartinger,
Wolf Matthias Friedrich, Constanze Backes
Kölner Kammerchor
Collegium Cartusianum

Erstaufführung nach der Hallischen Händel-Ausgabe


Händel komponierte sein Oratorium "Solomon" zwischen dem 5. Mai und dem 13. Juni 1748. Über die Umstände der Entstehung wissen wir wenig. Die Wahl des Sujets ist sicher kein Zufall. Unter der Führung des israelitischen Königs erlebte das Land seine längste Friedenszeit. "Es liegt nahe, in der Wahl Salomos eine Anspielung auf König Georg II. zu sehen. Bei seiner Krönung in der Westminster-Abtei hatte Bischof John Potter, der spätere Erzbischof von Canterbury, die Stellung Georgs als Stellvertreter Gottes mit der Salomos verglichen." (H. D. Clausen, in HHA 2013) Mit dem Collegium Cartusianum unter ihrem viel gelobten Leiter Peter Neumann, dem renommierten Kölner Kammerchor und einer Schar international gefeierter Gesangssolisten erfolgt die anstehende Aufführung von "Solomon" nach der neuen Hallischen Händel-Ausgabe.


EINFÜHRUNGSVORTRAG
18.30 Uhr, Händel-Haus, Glashalle
Dr. Erik Dremel, Theologische Fakultät
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
(Eintritt frei)









Iestyn Davies



Maria Keohane



Marktkirche zu Halle
Innenansicht