Programm Händel-Festspiele 2014


<<< zurück Übersicht


Freitag, 13. Juni 2014

V34
19.00 Uhr, Lutherstadt Eisleben, St. Andreaskirche
Georgs Musik II: Himmels-Lieder
Werke von J. Hildebrand, J. P. Sweelinck. J. Krieger u. a.

Franz Vitzthum (Altus)
Capricornus Consort Basel

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Nach Luther" innerhalb der Luther-Dekade

Franz Vitzthum und das Capricornus Consort Basel sind die idealen Interpreten für die faszinierende deutsche Musik des 17. Jahrhunderts. Mit der außergewöhnlichen, klangschönen, expressiven und wunderbar sanften Stimme singt der Countertenor intonationssicher und ausdrucksstark protestantische Lieder und Kantaten aus dem mitteldeutschen Raum, die in die Lebenszeit des Vaters von Georg Friedrich Händel fallen. Darunter sind Werke aus dem Weißenfelser Umfeld, die bislang nicht bekannt sind und aufgrund ihrer emotionalen Tiefe und Schönheit einer Wiederentdeckung harren. Über die jüngst erschienene CD "Himmels- Lieder" urteilte Marcus Stäbler in NDR Kultur: "Vitzthum muss sich vor keinem seiner berühmten Kollegen verstecken, mögen sie nun Scholl, Jaroussky oder Cencic heißen. Nur wenige Countertenöre verfügen über ein so geschmeidiges, angenehmes Timbre, eine so leichte Höhe und eine so tiefe Musikalität. Damit ist die CD in mehrerlei Hinsicht eine großartige Entdeckung." – Nun ist dies live in der Andreaskirche in Eisleben zu erleben.









Franz Vitzthum



Lutherstadt Eisleben, St. Andreaskirche



Martin Luthers Sterbehaus.
Nach neueren Forschungen ist jedoch das Haus des heutigen Hotels "Graf von Mansfeld" das tatsächliche Sterbehaus. Das Haus am Andreaskirchplatz wird heute als Museum genutzt.