Programm Händel-Festspiele 2015


<<< zurück Übersicht


Mittwoch | 10. Juni 2015

V33
19.30 Uhr | Löwengebäude (Aula der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
Händel in Irland

Werke von G.F. Händel sowie Irische Lieder und Tänze des
18. Jahrhunderts

Musikalische Leitung, Arrangements und Gesang: Caitríona O'Leary
Dúlra: Adrian Hart (Fidel), Éamonn de Barra (Flöten/Pfeifen), Éamonn
Galldubh (Flöten/Pfeifen), Kate Ellis (Violoncello), Matthias Loibner
(Drehleier), Mel Mercier (irische Rahmentrommel/Brettchenklapper),
Andrea Piccioni (Rahmentrommel)

Mit freundlicher Unterstützung von Culture Ireland.


Die Uraufführung von Händels Messiah im Jahr 1742 ist ein historisches Ereignis, das die Stadt Dublin heute noch feiert. Händels Reise nach Irland holte ihn aus einer ernsten Schaffenskrise. Von November 1741 bis September 1742 befand sich Dublin im "Händel-Fieber" (Dorothea Schröder). Hier genoss der Komponist große Anerkennung und wurde enthusiastisch gefeiert. Höhepunkt waren die Aufführungen des Messiah. Das erstmalig in Halle zu hörende Ensemble Dúlra ist ungewöhnlich besetzt. Die Musiker haben sich der irischen traditionellen sowie der Alten Musik verschrieben. Das Repertoire des Ensembles umfasst authentische irische Musik aus der mündlichen Überlieferung sowie aus schriftlichen Quellen des 17. und 18. Jahrhunderts. Und so begegnen sich im Konzert musikalisch Händel und traditionelle irische Musik, die er während seines Aufenthaltes hören konnte.




KARTENPREISE
Kategorie 1: 30 €









Caitríona O'Leary




Georg Friedrich Händel Halle