Programm Händel-Festspiele 2015


<<< zurück Übersicht


Freitag | 12. Juni 2015

V37
17.00 Uhr | Georg-Friedrich-Händel HALLE
Semele HWV 58 (1743)

Oratorium von G.F. Händel

Musikalische Leitung: Ivor Bolton
Solisten: Carolyn Sampson (Sopran), James Gilchrist (Tenor),
Lawrence Zazzo (Countertenor), Ruby Hughes (Sopran),
Andrew Foster-Williams (Bass)
Concerto Köln, Collegium Vocale Gent

Mit freundlicher Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung
für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen
Bundestages.



Concerto Köln und Collegium Vocale Gent sind seit Jahrzehnten in der Aufführung der Alten Musik maßstabsetzend. Mit dem britischen Dirigenten Ivor Bolton, der zu den Dirigenten der internationalen Spitzenklasse zählt, haben die Ensembles schon so manche Händel-Rarität, wie die Oper Deidamia und das Oratorium Athalia, auf die Bühne gebracht. Händel, der Semele als "after the manner of an Oratorio" ankündigte, stellt die mythologische Geschichte der Semele, die von Jupiter begehrt wird und an dessen Göttlichkeit letztlich verbrennt, bühnenwirksam in den Mittelpunkt des Geschehens. So schrieb begeistert Mrs. Delany 1744: "Gestern morgen war ich bei Händel und hörte mir die Probe von Semele an. Das Stück ist bezaubernd, ganz neuartig und anders als alles, was er bisher geschrieben hat …"


KARTENPREISE
Kategorie 1: 55 €
verkauft
Kategorie 2: 40 €
Kategorie 3: 30 €







Carolyn Sampson



Ivor Bolton



Georg Friedrich Händel Halle