Programm Händel-Festspiele 2016


<<< zurück Übersicht


Mittwoch, 1. Juni 2016

V16
20.00 Uhr | Leopoldina, Festsaal
Festkonzert mit Romelia Lichtenstein
Magie und Mythos. Zauberinnen im Barock
Werke von G.F. Händel und G. Ph. Telemann.

Musikalische Leitung: Bernhard Forck
Solistin: Romelia Lichtenstein (Sopran)
Händelfestspielorchester Halle


"Als grandiose Interpretin und Händel-Protagonistin" wirkt Romelia Lichtenstein seit 1996 am Opernhaus Halle. Ihr ganz eigenes Format hat sie seitdem eindrucksvoll in insgesamt zehn Händel-Partien zu den Händel-Festspielen bewiesen. "Es sind nicht nur die Bühnenpräsenz und das wunderbar glühende Timbre ihrer Stimme, ihre bewundernswerte Kondition und Kraft, sondern auch die Perfektion der Koloraturen, die Mühelosigkeit mit der sie artikuliert und Gefühle zu Klang werden lässt." (MZ 04.06.2012) Die Sopranistin, der 2012 der Titel Kammersängerin verliehen wurde, wurde im Konzert vom Händelfestspielorchester unter Leitung von Bernhard Forck virtuos begleitet und mit dem Händel-Preis geehrt.

Im Rahmen des Konzertes wurde Romelia Lichtenstein der Händel-Preis der Stadt Halle, vergeben durch die Stiftung Händel-Haus, überreicht. Der Preis ist ein undotierter Ehrenpreis. Die Laudatio hielt Axel Köhler, Intendant der Oper Halle.








Romelia Lichtenstein
Romelia Lichtenstein
© Falk Wenzel


Hamburger Ratsmusik
Leopoldina Festsaal
© Markus Scholz