Programm Händel-Festspiele 2016


<<< zurück Übersicht


Freitag, 3. Juni 2016

V20
18.00 Uhr | Marktkirche zu Halle
Messiah HWV 56
Oratorium von G.F. Händel

Musikalische Leitung: Fabio Bonizzoni
Solisten: Katherine Watson (Sopran), Markéta Cukrová (Mezzosopran), Krystian Adam (Tenor), Thomas Bauer (Bass)
Coro Costanza Porta
La Risonanza

Präsentiert von LOTTO Sachsen-Anhalt

Das berühmte "Halleluja" steht stellvertretend für eines der bedeutendsten Werke der Musikgeschichte: Händels Oratorium "Messiah". Neben der besonderen musikalischen Qualität liegt aber ein Grund für die außerordentliche Popularität des Werkes in der besonderen Rezeptionsgeschichte. So wurde das Werk seit 1750 in nahezu ununterbrochener Folge alljährlich in der Kapelle des Foundling Hospitals in London aufgeführt. Mittlerweile ebenfalls zur Tradition gehört die alljährliche Aufführung in Händels Taufkirche in Halle bei den Händel-Festspielen mit herausragenden Interpreten der Barockmusik. Diesmal erklang das Oratorium durch die aus Italien stammenden Ensembles Coro Costanza Porta und La Risonanza unter Leitung von Fabio Bonizzoni und unter Mitwirkung international namhafter Solisten.








Georg Friedrich HändelGeorg Friedrich Händel
© Portrait angefertigt von Balthasar Denner,
ca. 1726–1728



Katherine WatsonKatherine Watson
© Pressefoto


Bläserquintett der Sächsischen Bläserphilharmonie Fotolithographisches Faksimile des Messiah-Autograph
© Stiftung Händel-Haus