Programm Händel-Festspiele 2016


<<< zurück Übersicht


Samstag, 28. Mai 2016

V4
19.00 Uhr | Konzerthalle Ulrichskirche
Catone HWV A7 (Konzertante Aufführung)
Pasticcio (Oper) von G.F. Händel und L. Leo

Musikalische Leitung: Carlo Ipata
Solisten: Sonia Prina (Catone), Roberta Invernizzi (Marzia), Riccardo Novaro (Cesare), Kristina Hammerström (Arbace), Raffaella Milanesi (Emilia)
Auser Musici

Koproduktion des Festival Opera Barga mit dem Teatro di Pisa in Zusammenarbeit mit den Händel-Festspielen Halle

Mit freundlicher Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages



Das auf L. Leos "Catone in Utica" basierende Pasticcio wurde nur fünf Mal 1732 in der Bearbeitung von G.F. Händel aufgeführt. Um die Musik "aufzupeppen", integrierte Händel beliebte Arien von Hasse, Porpora, Vivaldi und Vinci in das Werk. Auser Musici aus Pisa, eines der bemerkenswertesten Ensembles der Alten Musik in Italien, erweckte das unbekannte Händel-Pasticcio wieder zum Leben. Ihr Spiel auf historischen Instrumenten wird mit fantasievoller und mitreißender Musizierkunst sowie stilgerechten wie musikalisch faszinierenden Interpretationen verknüpft. Es wurde 1997 von Carlo Ipata gegründet. Vokale Unterstützung erfuhren die Musiker durch ein international großartiges Solistenensemble.









Sonia Prina
© Pressefoto


Kristina Hammerström
Kristina Hammerström
© Mats Bäcker



Roberta Invernizzi
© Ribalta rnce Studio



Carlo Ipata
© Pressefoto




Ulrichskirche Halle