Programm Händel-Festspiele 2017


<<< zurück Übersicht


Montag, 5. Juni 2017 Pfingstmontag

V28
11.00 Uhr | Dom zu Halle
Festkonzert mit Vivica Genaux:
Il Pianto di Maria

Werke von G. B. Ferrandini (ehemals G. F. Händel zugeschrieben)
und G. B. Bononcini

Musikalische Leitung: Rubén Dubrovsky
Solistin: Vivica Genaux (Mezzosopran)
Bach Consort Wien


Das Bach Consort Wien unter der Leitung von Rubén Dubrovsky entwickelte sich seit seiner Gründung 1999 rasch zu einem der wichtigsten Barockensembles Österreichs. Neben zahlreichen Auftritten im Wiener Musikverein ist das Ensemble auf den Konzertbühnen Europas präsent und sorgte mit seinen Auftritten im Goethe-Theater Bad Lauchstädt zu den Händel-Festspielen 2015 für Begeisterung.

Als hochkarätige Gastsolistin wirkt die in Halle bestens bekannte amerikanische Mezzosopranistin und ECHO Klassik-Preisträgerin Vivica Genaux mit. Ihre Virtuosität, ihr farbenreiches Timbre voller Schattierungen und ihre emotionale stimmliche Bandbreite begeisterte wiederholt das Publikum in Halle und die Presse. Ihre Stimme beschrieb Die Zeit folgendermaßen: "Ein Mezzosopran mit einer unerhört aparten, hier weiblichen, dort androgynen Legierung. Mit wendiger Kunst fädelt sie lauter Arienperlen zu einer Kette vokaler Ereignisse. (...) Ihre Koloraturen scheinen vom Wind gezeugt, ihre Verzierungen vom Barock selbst zugeflüstert." Davon kann man sich nun in Halle überzeugen, wenn Vivica Genaux u. a. die Kantate "Il Pianto di Maria" von Giovanni Ferrandini singt, die früher G. F. Händel zugeschrieben war.

Im Rahmen des Konzertes wird Vivica Genaux der Händel-Preis der Stadt Halle, vergeben durch die Stiftung Händel-Haus, überreicht. Der Preis ist ein undotierter Ehrenpreis.


Bach Consort Wien © Julia Wesely


KARTENPREISE
Kategorie 1: 50 €

Kategorie 2: 40 €

Hörplatz: 20 €





Vivica Genaux
Vivica Genaux
© Harry Heleotis/VC



Rubén Dubrovsky
Rubén Dubrovsky
© Werner Kmetitsch




Dom zu Halle
© Archiv