Programm Händel-Festspiele 2017


<<< zurück Übersicht


Sonntag, 28. Mai 2017

V5
11.00 Uhr | Dom zu Halle
Ein Lutheraner in Rom
Werke von C. F. Cesarini, P. P. Bencini, P. Cannicciari,
F. Foggia, B. Pasquini und G. F. Händel

Musikalische Leitung: Alessandro Quarta
Concerto Romano

In Kooperation mit den Internationalen Händel-Festspielen Göttingen


Concerto Romano hat in den letzten Jahren das Renommee eines internationalen Ausnahme-Ensembles gewonnen. 2006 wurde es in Rom von Alessandro Quarta gegründet und ist die erste Originalklangformation, die sich systematisch der römischen Musik der Renaissance und des Hochbarocks beschäftigt.
Nach dem überaus erfolgreichen Programm "Luther in Rom" steht nun G. F. Händel im Mittelpunkt des Konzertes in Halle. In Rom fand der gerade mal 22-jährige, lutherisch getaufte Händel bei den verschiedenen Geistlichen der römisch-katholischen Kirche begeisterte Aufnahme. Seine Kompositionen und das Repertoire der städtischen Kapellen sowie Werke heute weniger bekannter Komponisten der glorreichen Römischen Schule werden zu begeistern wissen.


KARTENPREISE
Kategorie 1: 25 €
freie Platzwahl








Alessandro Quarta
Alessandro Quarta
© Luca Marconato


Concerto Romano
Concerto Romano
© Gari Williams




Dom zu Halle