Programm Händel-Festspiele 2018


<<< zurück


Freitag | 1. Juni 2018
20 19.00 Uhr | Oper Halle
Jephtha HWV 70
Oratorium von G. F. Händel
Wiederaufnahme der Produktion von 2017

Musikalische Leitung: Christoph Spering
Regie: Tatjana Gürbaca
Bühne: Stefan Heyne
Kostüme: Silke Willrett
Solisten: Robert Sellier (Jephtha), Svitlana Sylvia (Storgé),
Ines Lex (Iphis), Leandro Marziotte (Hamor), Ki-Hyun Park (Zebul)
Händelfestspielorchester Halle

Aufführung in englischer Originalsprache mit deutschen Übertiteln
nach der Hallischen Händel-Ausgabe

Eine Veranstaltung der Theater, Oper und Orchester GmbH Halle



Mit der Neuproduktion von "Jephtha" feierten die Händel-Festspiele 2017 eine vielbeachtete Premiere. Die Produktion in der Inszenierung von Tatjana Gürbaca ist nun als Wiederaufnahme nochmals zu erleben. Sie "hat das exemplarisch Überzeitliche in der biblischen Geschichte gesucht und zu einem packenden, ergreifenden Stück Musiktheater werden lassen."
(Joachim Lange, www.nmz.de, 28.5.2017)

"Im hochgefahrenen Graben demonstriert selbstverständlich auch das fabelhafte Händelfestspielorchester – der mit historischen Instrumenten vertraute Teil der Staatskapelle – mit Barockspezialist Christoph Spering am Pult seinen Stand unter den Spezialorchestern des Landes mit Leidenschaft, Sinn für dramatische Verve und Perfektion."
( Mitteldeutsche Zeitung, 29.5.2017)



WEITERE AUFFÜHRUNGEN
10. Juni 2018 [>>>]



KARTENPREISE
1. Kategorie: 50 €

2. Kategorie: 40 €
3. Kategorie: 25 €








Georg Friedrich Händel


Welch ein Stoff für ein dramatisches Oratorium – eine spannende Geschichte von Liebe und Krieg, Willkür und fehlgeleiteter Gottesfurcht.



Christoph Spering
© Agentur



Oper Halle