Programm Händel-Festspiele 2018


<<< zurück


Sonntag | 3. Juni 2018
26 11.00 Uhr | Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal
Herkules
Pasticcio aus Herkules-Vertonungen
von G. F. Händel ("The Choice of Hercules" HWV 69)
und J. S. Bach ("Lasst uns sorgen, lasst uns wachen" BWV 213)

Musikalische Leitung: Clemens Flämig
Solisten: Christina Roterberg (Sopran), Susanne Langner (Mezzosopran), Kaspar Kröner (Altus), Tobias Hunger (Tenor)
Stadtsingechor zu Halle
Händelfestspielorchester Halle

In Kooperation mit dem Stadtsingechor zu Halle

Mit freundlicher Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung
gemeinsam mit der Saalesparkasse



Mit Herkules, dem jungen Halbgott, der sich auf seinem Weg zwischen Lust und Tugend entscheiden muss, wird in diesem Konzert ein zentrales Motiv der Kulturgeschichte aufgegriffen. Besonders im 18. Jahrhundert haben sich Komponisten vielfach des Sujets angenommen und den antiken Stoff in das christliche Weltbild übertragen. Wie entscheiden Bach und Händel die Frage nach der Bedeutung der Leidenschaften und der Tugenden in ihren Vertonungen? Nicht die Abfolge, sondern die direkte Verflechtung beider Werke soll die musikalischen Welten beider Komponisten miteinander in Beziehung setzen.

Mit dem Stadtsingechor zu Halle, einem der ältesten Knabenchöre Mitteldeutschlands, den Solisten und dem Händelfestspiel-
orchester Halle wird dies wohl gelingen.


KARTENPREISE
1. Kategorie: 25 €
2. Kategorie: 20 €








Clemens Fläming
Clemens Fläming
© Jochen Mordhorst



Stadtsingechor zu Halle
Stadtsingechor
zu Halle

© Jochen Mordhorst



Franckesche Stiftungen
Freylinghausen-Saal in den Franckeschen Stiftungen