Programm Händel-Festspiele 2018


<<< zurück


Samstag | 9. Juni 2018
47 19.00 Uhr | Konzerthalle Ulrichskirche
Arianna in Creta HWV 32 [Konzertante Aufführung]
Oper von G. F. Händel

Musikalische Leitung: Maxim Emelyanychev (Cembalo)
Solisten: Karina Gauvin (Arianna), Ann Hallenberg (Teseo),
Kristina Hammerström (Carilda), Maite Beaumont (Tauride),
Francesca Aspromonte (Alceste), Andreas Wolf (Minos)
Il Pomo d'oro

Erstaufführung nach der Hallischen Händel-Ausgabe


Wer kennt nicht die Geschichte von Theseus? Sein Kampf gegen den Minotaurus ist legendär. Plutarch hat die Geschichte aufgeschrieben, die als Vorlage für die Oper diente. "Arianna in Creta" gehört immer noch zu den seltener gespielten Werken: Sie entführt uns in eine Welt von Grausamkeit, der Sehnsucht und Hoffnung, der Liebe und der Hingabe, des Schmerzes und der Verletzung, der Lüge und der Verzweiflung. Hier kommt Händels meisterliches Gespür für Dramatik, Personenführung und der effiziente Einsatz musikalischer Formen und Strukturen besonders zur Geltung.

Unter den führenden Ensembles für Alte Musik hat sich Il Pomo d'oro unter der Leitung des jungen russischen Dirigenten und Cembalisten Maxim Emelyanychev einen unverwechselbaren Platz im internationalen Musikleben erworben. Mit den Solisten haben sich Stars der internationalen Opernszene in dieser Aufführung zusammengefunden, die das immer noch seltener gespielte Werk faszinierend zu Gehör bringen werden.


KARTENPREISE
1. Kategorie: 50 €
2. Kategorie: 35 €

3. Kategorie: 25 €








Ann Hallenberg
Ann Hallenberg
© Agentur



Il Pomo d'Oro
Il Pomo d'Oro
© Julien Mignot



Händel-Haus
Leopoldina Halle
© Stiftung Händel-Haus