Programm Händel-Festspiele 2019


<<< zurück


Sonntag | 02. Juni 2019

V15 15.00 Uhr // Oper Halle
Julius Caesar in Ägypten HWV 17
Oper in drei Akten von G. F. Händel
Libretto von Nicola Francesco Haym nach Giacomo Francesco Bussani

Musikalische Leitung: Michael Hofstetter
Inszenierung: Peter Konwitschny
Ausstattung: Helmut Brade

Grga Peroš (Julius Cäsar)
Vanessa Waldhart (Cleopatra)
Svitlana Slyvia (Cornelia)
Jake Arditti (Kopf des Pompejus und Partie des Sesto)
Michael Zehe (Tolomeo)
Ki-Hyun Park (Achilla)
Robert Sellier (Curio)

Händelfestspielorchester Halle

Veranstalter: Theater, Oper und Orchester GmbH Halle

In deutscher Sprache ohne Übertitel




Cäsar kam, sah und siegte. Oder doch nicht? Die ganze „Operation Ägypten“ hätte Cäsar wahrscheinlich nicht als Sieg verzeichnen können, wäre ihm nicht doch etwas gelungen, nämlich die Liebe der Königin zu erringen. Bei Händel hat Kleopatra nicht nur ein hübsches Näschen, sondern auch zwei der schönsten Koloratur-Arien. Überhaupt hat man den Eindruck,
dass für den Komponisten die eigentliche Hauptperson Kleopatra ist: Ihr verlieh Händel einen eigenen, unverwechselbaren „Ton“. Der Händel- und Gluck-Spezialist Michael Hofstetter wurde bereits mehrfach vom Fachmagazin Opernwelt als „Dirigent des Jahres“ nominiert.

Gemeinsam mit den Händel-Interpretationen des Teams Konwitschny/Brade werden die charakterlich vielschichtigen Figuren in all ihrer archaischen Sinnlichkeit und modernen Frechheit, in ihrem wahnwitzigen Egoismus und ihrer schier grenzenlosen Leidensfähigkeit ausgeleuchtet.



KARTENPREISE
75, 60, 45 €


WEITERE AUFFÜHRUNGEN
31. Mai 2019 [>>>]
06. Juni 2019 [>>>]
10. Juni 2019 [>>>]











Georg Friedrich Händel


Mit weit über 200 Produktionen in vielen Ländern hat sich Giulio Cesare als die weitaus beliebteste Oper Händels in der Neuzeit erwiesen.
Winton Dean


Jörg Halubek
Titelbild der Erstausgabe von Bezaleel Creake, 1724
© Wikipedia Bonhams



Oper Halle